0

Güller AG

 Bachwiesenstrasse 16 • 5436 Würenlos
+41 (0)56 424 16 71
E-Mail
Bookmark
Kontaktformular
vCard

Warenkorb

Warenkorb ist leer.

Summe: 0,00 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Volltextsuche

deutschenglish

The Heartbeat for your Ideas
High Precision Laser made in Switzerland

Die Registrierung und der Einkauf in unserem Shop ist nur Unternehmern gestattet. Privatpersonen sind ausgeschlossen.

  Warenkorb

0 Artikel

Warenkorb ist leer.

Summe: 0,00 EUR
zzgl. Versandkosten

SwissLas Vorteile:

 

- SwissMade Projektoren

- Servicecenter in der Schweiz

- Servicecenter in Deutschland

- B2B in EU MwSt.-Frei möglich

- Direktversand ab Werk


Merken Sie sich!

Unsere neuen
Kontaktmöglichkeiten:

 

http://showlaser.shop

http://laser.kaufen


RayComposer   Artikel Nr. : RayComNet

Software mit NET-Interface

Die RayComposer Lasershow Software ist eine neue Software zum Programmieren von Lasershows. Inkl. Lieferung des NET-Interface

EUR 335,00 / Stück
zzgl. Versandkosten
Lieferbar: 1 Woche
(zzgl. gesetzlicher MwSt.)

DMX-Breakout Adapterkabel:

Software:

- Zeichenprogramm, Timeline Editor und vollwertige DMX Lichtsteuerung in einem

- Läuft nicht nur unter Windows sondern auch unter Mac Os und Linux

- keine Einschränkungen in der Software. Beim Kauf der Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Funktionen

- kostenloser Download der Software möglich (ohne Laserausgabe)

 

Interface:

- Höchste Performance (neuste Hardware)

- 16bit Auflösung XY und 6 mal 12bit Auflösung für die Farben

- Stand Alone-Modus (Playerfunktion)

- SD-Kartenslot

- DMX Eingang & Ausgang

- IPv6 Unterstützung

- Power Over Ethernet (PoE) bereits integriert

- USB High-Speed Schnittstelle

RayComposer Animation Editor

Kurvenbasierter Editor

Software mit NET-Interface

 

RayComposer Animation Editor ist vollständig kurvenbasiert. Anders als in anderen Programmen zur Erstellung von Lasergrafik können Zeichnungen nicht nur aus geraden Liniensegmenten bestehen, sondern auch aus Kurven. Damit lassen sich runde oder gebogene Formen wesentlich einfacher Zeichnen und bearbeiten.

 

Objektbasiertes Bearbeiten

Software mit NET-Interface

 

Die einzelnen Pfade einer Lasergrafik lassen sich im RayComposer Animation Editor bequem zu Objekten zusammenfassen. Die Pfade des Objekts lassen sich dann als Einheit bearbeiten. Sie werden beispielsweise gemeinsam verschoben. Objekte können mit den Anfassern, die erscheinen, wenn das Objekt ausgewählt wurde skaliert, rotiert und geschoren werden.

 

Große Auswahl an Zeichenwerkzeugen

Software mit NET-Interface

 

RayComposer Animation Editor bietet eine große Palette verschiedenster Zeichenwerkzeuge. Neben essentiellen Werkzeugen wie dem Linien-, Rechteck- oder Kreiswerkzeug können Sie auch Freihandkurven, Polylinien, Polygone, Sterne, Wellen, ... zeichnen. Damit können Sie die häufig benötigten Grundelemente für Beamshows in kürzester Zeit erstellen.

 

Vielfältige Transformationen

Software mit NET-Interface

 

Neben dem direkten Bearbeiten der gezeichneten Pfade bietet RayComposer Animation Editor eine Vielzahl an Werkzeugen, um die gezeichneten Pfade zu verändern. Neben Rotation, Skalierung und Scherung sind auch ausgefallene Deformationswerkzeuge enthalten.

 

Farbverläufe

Software mit NET-Interface

 

Farben sind eines der wichtigsten Elemente von Lasershows. Deshalb haben wir bei der Entwicklung von RayComposer Animation Editor besonderen Wert daraufgelegt, dass es einfach ist aufregende Farbenverläufe zu erstellen.

Mit RayComposer Animation Editor können Sie per drag&drop auf einfachste Weise Farbverläufe erstellen und diese dann mit dem Farbverlaufs-Werkzeug auf die gezeichneten Pfade anwenden.

 

TrueType- und Laserschriftarten

Software mit NET-Interface

 

Natürlich können Sie mit RayComposer Animation Editor auch Text zeichnen.
Eine eigene Fontengine erlaubt es Ihnen nicht nur sämtliche TrueType-Schriftarten auf Ihrem System zu verwenden, sondern auch laseroptimierte Einlinienschriften.

 

Masking

Software mit NET-Interface

 

RayComposer Animation Editor unterstützt Pfadbasiertes maskieren.

 

Raster-Scanning

Software mit NET-Interface

 

Auch das Einbinden von Bitmap-Grafiken als Raster-Scanning ist möglich.

 

RayComposer Timeline Editor

Mit dem RayComposer Timeline Editor erstellen Sie Lasershows, indem Sie Animationen und Effekte auf der Zeitleiste anordnen.

 

KeyFrame-basiertes animieren

Software mit NET-Interface

 

Ihre gezeichneten Animationen können Sie im RayComposer Timeline Editor durch KeyFrame-basiertes animieren zum Leben erwecken.

KeyFrame basiertes animieren ist ultra-intuitiv. Sie geben mit der Maus vor, welche Position, Größe und Drehung die Animation zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Zeitleiste haben soll - die Berechnung der Zwischenbilder funktioniert dann vollautomatisch.

 

Vielfältige Effekt

Software mit NET-Interface

 

Der RayComposer bietet Ihnen eine große Auswahl an Effekten, die Sie auf die Animationen anwenden können. Neben dem Grundrepertoire wie Verschiebung, Skalierung und Drehung stehen Ihnen aufregende Objektbasierte und Nichtlineare Effekte zur Auswahl.

 

Musik X-RAY

Software mit NET-Interface

 

Die von uns "Musik X-Ray" genannte Funktion lässt Sie die Musik visuell auf der Timeline erleben. Damit ist es ein Kinderspiel, die Struktur der Musik zu erfassen und dazu perfekt musiksynchrone Effekte zu programmieren.

Auch das musikalische Raster mit BPM-Takt und der Rasterfang ermöglichen es, perfekt synchron zur Musik zu programmieren.

 

3D Lasershow Vorschau

Software mit NET-Interface

 

RayComposer Timeline Editor hat bietet Ihnen eine 3D-Vorschau der Lasershow in Echtzeit. Anzahl, Position und Strahlrichtung der Projektoren in der Vorschau können frei konfiguriert werden.

 

Geometrie-Korrektur für die Laserausgabe

Software mit NET-Interface

 

RayComposer Timeline Editor enthält eine umfangreiche Geometriekorrektur, mit der Sie auch auf schräg stehende Projektionsflächen Grafiken projizieren können.

 

Time Code Synchronisation

RayComposer fügt sich bestens in das Umfeld einer Multimedia-Showsteuerung ein. Der Timeline Editor kann sowohl per Time Code mit anderen Geräten synchronisiert werden als auch Time Code-Informationen an angeschlossene Geräte senden.

Zur Time Code-Synchronisation stehen MIDI Tim Code (MTC), ArtNET Time Code, SMPTE LTC Time Code oder die Systemzeit zur Auswahl. LTC wird dabei über die Soundkarte ausgegeben und dekodiert - eine zusätzliche Time Code-Hardware ist überflüssig.

 

RayComposer DMX Lichtkonsole

Die RayComposer enthält eine vollwertige DMX-Lichtkonsole mit der Sie intelligente Lichteffekt wie Moving Heads aber auch konventionelle Licht und Spezialeffekte wie Hazer, Pyrotechnik oder Lasergaze-Leinwände steuern können.

Die DMX-Ausgabe erfolgt wahlweise über ein RayComposer USB Interface oder ArtNET.

 

Konsole

Software mit NET-Interface

 

Herzstück der Lichtsteuerung ist die Konsole - hier erstellen Sie einen "Look" auf der Lichtanlage und speichern diesen als Preset oder Cue.

Lampen können einzeln, zu mehreren oder als Vordefinierte Gruppe ausgewählt werden. Anschließend können die verschiedenen Attribute der gewählten Lampen verändert werden. Presets sind selektiv; nur die gewählten Attribute werden gespeichert. RayComposer beherrscht Tracking innerhalb der Cue Liste.

Übergänge zwischen Cues können mit Überblendungs- und Verzörgerungszeiten sowie Überblendungskurven gestaltet werden.

 

Patchen

Software mit NET-Interface

 

In RayComposer können flexibel Universen angelegt werden, die dann auf die zur Verfügung stehenden DMX- oder ArtNET-Ausgänge zugewiesen werden können.

Lampen können einmal oder mehrfach auf ein oder mehreren Universen gepatcht werden.

 

Lampen importieren

Software mit NET-Interface

 

Lampen können aus der mitgelieferten Lampen-Bibliothek importiert werden. Beim Import können diese auch automatisch einem Universum zugewiesen und gepatcht werden.

 

Lampen erstellen

Software mit NET-Interface

 

Lampen die noch nicht in der Bibliothek vorhanden sind können Sie mit dem enthaltenen Lampen-Editor selbst erstellen. Attribute können eine DMX-Auflösung von 8, 16 oder 24 Bit haben. Für jedes Attribut kann eine Voreinstellung definiert werden und optional ein Wert, der zum Hervorheben der Lampe verwendet wird.

 

Attribute beschreiben

Software mit NET-Interface

 

Für die Wertebereiche jedes Attributes kann ein Beschreibungstext, ein Bild oder eine Farbe hinterlegt werden. Zum Beispiel bei Gobo-Rädern die einzelnen Gobos oder bei Farbrädern die einzelnen Farben.

 

 

RayComposer NET

Software mit NET-Interface

 

RayComposer NET ist eine Lasershow-Ausgabekarte (DAC) mit LAN und USB Schnittstelle. Sie übersetzt die digitalen Netzwerkdaten ihres Rechners in analoge Spannungen zur Steuerung des Laserprojektors.

Ethernet LAN bietet gegenüber USB den Vorteil, das längere Leitungswege problemlos überbrückt werden können, ohne das Verluste durch analoge Übertragung entstehen. Ethernet Signale können über Netzwerk-Switches sehr einfach verteilt werden. Anstatt vom Steuerungscomputer für jeden Projektor ein sehr langes ILDA-Kabel zur Bühne zu verlegen ist es damit beispielsweise möglich, ein einziges langes Ethernet-Kabel zur Bühne zu verlegen und dort die digitalen Ethernet-Signale über einen Netzwerk-Switch zu verteilen. Die "letzte Meile", die das analoge Signal zum Projektor zurücklegt kann damit sehr kurz gehalten werden. Wir liefern RayComposer NET mit einem 50cm langen schwarzen ILDA-Kabel.

 

Bereit für das Internet der Dinge

Software mit NET-Interface

 

RayComposer NET unterstützt IPv6, die neueste Version des Internet-Protokolls, die aktuell immer weitere Verbreitung findet, da im Internet die IPv4 Adressen zur Neige gehen und keine neuen mehr vergeben werden können. Diese Adressknappheit macht sich bei der Adressierung von Lasershow-DACs in einem LAN zwar (noch) nicht bemerkbar, der Vorteil von IPv6 ist vielmehr ein neuer Adressierungsmodus, der es allen Geräten im LAN ermöglicht, sofort ohne weitere Konfiguration miteinander zu kommunizieren. Die meisten Anwender werden keinerlei Konfigurationseinstellungen vornehmen müssen. Damit kann auch im LAN echte Plug&Play- Funktionalität, wie sie von unseren USB Interfaces bekannt ist, erzielt werden.

Das gewohnte IPv4-Protokoll wird selbstverständlich auch unterstützt - mit automatischer Konfiguration über DHCP oder AutoIP oder manueller Konfiguration.

 

Flexible Stromversorgung

Software mit NET-Interface

 

RayComposer NET kann auch über die LAN-Schnittstelle mit Strom versorgt werden. RayComposer NET ist Standardkonform zum Power-Over-Ethernet Standard 802.3af und damit voll kompatibel zu allen PoE-fähigen Netzwerkswitches oder Power Injektoren. Durch diese Funktionalität kommen Sie nicht in die Verlegenheit, ein externes Stecker Netzteil auf dem Stativ oder in der Traverse neben Ihrem Laserprojektor installieren zu müssen.

Auch über die USB Schnittstelle kann RayComposer NET mit Strom versorgt werden - direkt vom Laptop aus oder über ein USB-Netzteil.

 

USB High-Speed

Software mit NET-Interface

 

Neben der LAN-Schnittstelle besitzt RayComposer NET auch eine USB High-Speed Schnittstelle mit einer Übertragungsrate von 480 MB/s. Damit ist der Datentransfer sogar noch schneller möglich als über die LAN-Schnittstelle. Die USB Schnittstelle kann unter Windows, Mac OS und Linux direkt ohne vorherige Treiberinstallation verwendet werden. Alle Funktionen, die über die LAN Schnittstelle verwendet werden können, sind auch über die USB Schnittstelle verfügbar.

 

Web-Interface zur Konfiguration

Software mit NET-Interface

RayComposer NET bietet ein responsives Web-Interface, das auch von mobilen Geräten aus, wie dem iPhone verwendet werden kann, um das Gerät zu konfigurieren oder den aktuellen Systemzustand anzeigen zu lassen. Dies ist weit bequemer, als die Einstellungen direkt am Gerät vorzunehmen, welches sich im Einsatz dann oft an unzugänglicher Stelle befindet.

 

Laser-Entertainment auch ohne PC

Software mit NET-Interface

 

RayComposer NET kann auch ohne angeschlossenen Computer Lasershows abspielen. Dazu besitzt das Interface einen Steckplatz für eine microSD-Speicherkarte. Darauf können Lasershows gespeichert werden, die dann automatisch oder gesteuert über den DMX-Eingang, ArtNET, sACN oder OSC abgespielt werden können.

 

DMX-512 Eingang & Ausgang

RayComposer NET ist ebenfalls ein vollwertiges DMX-Interface. RayComposer kann sowohl DMX-Signale empfangen als auch senden.

RayComposer NET implementiert sowohl das bewährte ArtNET-Protokoll als auch das neue sACN Protokoll um DMX über Ethernet zu übertragen.

- RayComposer NET Interface

- Software (gespeichert im Interface)

- microSD Karte 4GB

 

- USB-Kabel

- ILDA-Kabel schwarz 0.5m

 

Spezifikationen Interface

Auflösung XY:

16 Bit (65536 x 65536 Bildpunkte)

Farbkanäle:

6 Kanäle mit 12 Bit High Dynamic Range, ISP Signale: Rot, Grün, Blau, Intensity/ Yellow, Cyan, Magenta

Abtastrate:

1 - 200000 Hz

Maximale Bildgrösse (Punkte):

4 Mrd.

Shutter:

aktiv gesteuertes Shutter-Signal

LAN-Schnittstelle:

802.3u 10/ 100MBps Ethernet mit Auto-MDIX

USB-Schnittstelle:

USB 2.0 High-Speed (480 MBps), auch kompatible zu USB 1 und USB 3 Ports

CPU:

300MHz Fliesskomma-DSP

Speicher:

Steckplatz für microSD-Speicherkarte, UHS-1 fähig; 4GB Speicherkarte im Lieferumfang

Anschlüsse über Adapter:

DMX512-Eingang, RDM-fähig
DMX512-Ausgang, RDM-fähig

Treiber:

Windows, Linux, Mac OS; offenes API, auch kompatibel zu Software von Drittherstellern

Stromversorgung:

über USB oder Power-Over-Ethernet (PoE)

Abmessungen:

93/69/24 mm

 

×
Benutzer Registrieren

© 2018 - Güller AG - Alle Rechte vorbehalten.
Bachwiesenstrasse 16 • 5436 Würenlos • Switzerland • E-Mail: info@swisslas.ch • Tel: +41 (0)56 424 16 71
Quelle: Software mit NET-Interface • (Stand: 14.12.2018 22:21)
https://www.swisslas.ch/de/Software/RayComposer/Software-mit-NET-Interface.html